Schloss & Hotel
Das Wasserschloss Mellenthin wurde 1575 von Rüdiger von Neuenkirchen errichtet, gehört zu den bedeutendsten historischen Anlagen auf Usedom und ist beliebtes Ausflugsziel und Sehenswürdigkeit auf der Insel.
Das Ensemble besteht aus einem von drei Risaliten gegliederten Hauptgebäude, flankiert von kleineren Seitengebäuden. Umgeben ist die Schlossanlage von einem Schlosspark mit wunderbarem alten Baumbestand.

Teile des Schlosses wurden renoviert und sind zu besichtigen, außerdem wurde ein Restaurant und Café sowie das Hotel eröffnet.
Das Hotel ist harmonisch integriert in den Westflügel der Schlossanlage. Hier verschmelzen Renaissance und moderne Akzente zu einem trefflichen Ambiente, durch warme Farben im gesamten Hotel entsteht eine gemütliche Atmosphäre, in der Sie vom Alltag abschalten und sich entspannen können.

Zimmer
• 26 Zimmer, komfortabel, stilvoll und geschmackvoll mit Liebe zum Detail eingerichtet
• hochwertig Ausstattung, grosszügig gestaltete Granit-Bädern, Flachbildschirme etc.

Gastronomie
• Restaurant mit Innen- & Aussenbereich und bevorzugt pommerscher Küche
• Café, große Terrasse, wetläufiger Schlosshof
• vor den Toren des Schlosses: weiteres Restaurant im Gutshof Mellenthin
• einge weitere gastronomische Möglichkeiten im Ort

Wellness
• finnische Sauna, Saunarium (ca. 60°C , Luftfeuchtigkeit bis maximal 55%)
• Ruhebereich, Aquaviva, Erlebnisduschbereich, Wärmebank und Fußbecken
• ausgewählte Wellness- & Beautyanwendungen

Ort & Umgebung
Mellenthin ist ein kleiner, ruhiger und ursprünglicher Ort im sanft hügeligen Usedomer Achterland. Der Usedomer Ostseestrand ist ca. 12 km entfernt. Hier kann man Usedom von seiner ruhigen, idyllischen Seite genießen und erleben, das Achterland entdecken und sich ungestört erholen.
Die sehenswerte alte Kirche, um die sich so manche Usedomer Geschichte rankt, das alten und weithin bekannte Mellenthiner Wasserschloss, die Störche auf den Dächern der Dorfstraße und einige Möglichkeiten zur gemütlichen Einkehr finden Sie in Mellenthin. Die umgebenden Feld- und Waldwege laden zu Spaziergängen und Radtouren ein, die zentrale Lage ermöglicht vielfältige Ausflüge zum Achterwasser, zur Usedomer Ostseeküste, ins Achterland und den Lieper Winkel und auch aufs vorpommersche Festland.